Hunde in Mundenheim – oft eine Belästigung für die Bürger*innen

Kommunales

Die SPD-Ortsbeiratsfraktion Mundenheim erhält immer wieder massive Beschwerden über nächtelangen Lärm durch Hundegebell, Verunreinigungen vor der eigenen Haustür sowie durchgängig auf den Gehwegen in Mundenheim. Ebenso gibt es viele Beschwerden über freilaufende Hunde, insbesondere aus dem Bereich der Kampfhunde, die eigentlich einen Maulkorb tragen müssten, so SPD-Fraktionssprecher im Ortsbeirat, Holger Scharff.

Die SPD-Fraktion will daher von der Verwaltung nachstehende Fragen beantwortet haben:

  1. Wieviel Hunde – aufgeschlüsselt nach Rassen – sind in Mundenheim gemeldet ? Bitte eine Aufstellung nach Anzahl und jeweiliger Rasse.
  2. Welche Rasse davon zählen zu  den Listenhunden / »Kampfhunden« und müssen einen Maulkorb tragen ?
  3. Gibt es weitere Hunde, die eine Wesensauffälligkeit hatten und aus diesem Grund einen Maulkorb tragen müssen ?
  4. Wie viele Kontrollen wurden im Laufe eines Jahres durchgeführt – ohne Corona-Zeit ?
  5. Wird bei den Kontrollen nur auf die Anleinpflicht geschaut oder werden z.B. auch die Steuermarken und die Maulkorbpflicht überprüft?
  6. Wie viele Beschwerden von Bürger*innen lagen im Jahr 2019 wegen Hunden vor, bezüglich:
    • Angriffe gegen Menschen und andere Hunde
    • Lärmbeschwerden – wegen durchgehenden Bellens in der Nacht?
 
 

 

 
Besucher:1252307
Heute:18
Online:4