Herzlich Willkommen bei der SPD Mundenheim

Liebe Besucherinnen und Besucher,
wir freuen uns, dass Sie sich die Zeit nehmen und sich für uns und unsere Arbeit interessieren. Wir laden Sie ein, uns kennen zu lernen.

Auf dieser Homepage erfahren Sie Wissenswertes über uns, den Vorstand sowie die SPD Mitglieder des Ortsbeirates und Stadtrates. Sie finden hier aktuelle Informationen, Termine und Links zu weiteren interessanten Seiten.

Wenn Sie mit uns ins Gespräch kommen wollen, nutzen sie das Kontaktformular oder sprechen Sie einfach eine/n VertreterIn des Ortsvereins an.

Mit herzlichen Grüßen
Ihre SPD Mundenheim

 
 

AFA Pressemitteilung AFA Sprecher Holger Scharff: „Grundwerte der SPD angemahnt“

„Niemand von der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der SPD UB Vorderpfalz (AFA) hat behauptet, keine andere politische Gruppierung hätte keine politischen Ziele und Vorschläge. Ich habe als Vorsitzender der AFA auf die Grundwerte der SPD verwiesen, die es aus unserer Sicht gilt, offensiv zu vertreten und auch entsprechend zu leben“, so entgegnet Holger Scharff, den Äußerungen vom sozialpolitischen Sprecher der CDU Stadtratsfraktion Dr. Peter Übel.

Auch ist die von der CDU genannte Arbeitslosenzahl in der Stadt ist nicht hausgemacht, sondern vielmehr, auf die vom Bund für die Kommunen nicht erfolgende ausreichende Finanzausstattung, um diesem Problem auch entsprechend gegen wirken zu können.

„Als Beispiel für eine kurzsichtige Sozialpolitik sei die Frage nach bezahlbarem Wohnraum angeführt. Noch vor geraumer Zeit hat die CDU in Ludwigshafen öffentlich bestritten, dass es einen Mangel an bezahlbarem Wohnraum in unserer Stadt gebe, auf den ich schon seit  Jahren hingewiesen habe, betont Scharff. Auch hier musste sich die CDU eines Besseren belehren lassen“.

Veröffentlicht am 05.05.2016

 

Pressemitteilung SPD Mundenheim für Jutta Steinruck

In einer für alle Mitglieder offenen Vorstandssitzung bei der SPD Mundenheim stellte sich Jutta Steinruck MdEP als Kandidatin für das Amt der Ludwigshafener Oberbürgermeisterin vor. Zuvor war Steinruck bereits vom Stadtverbandsausschuss und Stadtratsfraktion einstimmig vorgeschlagen worden.

Jutta Steinruck war vielen Mitgliedern bereits bekannt aus ihrer Tätigkeit als Stadträtin, Landtagsabgeordnete und in den letzten Jahren als Europaabgeordnete. Jutta Steinruck war auch als Europaabgeordnete immer nah an den Bürgerinnen und Bürger von Ludwigshafen.

In ihrer Vorstellung gab Jutta Steinruck MdEP den Mitgliedern einen Einblick in den Verlauf ihres Wahlkampfes und auch über ihre zukünftige Vorstellungen und Planungen.

Jutta Steinruck wird in einer Gesamtmitgliederversammlung als OB Kandidatin gewählt – die Mundenheimer Genossinnen und Genossen werden sie dabei mit ganzer Kraft unterstützen.

Die Mundenheimer SPD ist für Jutta Steinruck !

Veröffentlicht am 01.05.2016

 

AFA Arbeit AfA Vorderpfalz: Die Gesellschaft muss wieder sozialer und solidarischer werden

Die AfA (Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der SPD) Vorderpfalz hat folgenden Antrag am 12.04.16 einstimmig beschlossen:

Die Gesellschaft muss wieder sozialer und solidarischer werden

„ AFA UB Vorderpfalz - Forderungen an die SPD „

Die Wahlergebnisse für die SPD bei den letzten Wahlen sind in vielen Bereichen besorgniserregend. Manche Ergebnisse gerade für die AFD und andere rechte Gruppierungen machen deutlich, dass immer mehr sozial schwächere Bürgerinnen und Bürger nicht mehr die SPD oder Die Linke wählen, sondern aus Protest ihre Stimme dem rechten Rand geben. In manchen Wahlbezirken in unserem Bereich waren dies bis zu 30 %.

Arbeitnehmer / Innen, Rentner / Innen, Arbeitslose und andere sozial schwache Menschen trauen der SPD die sozialen Themen nicht mehr zu. Hartz IV  bringt Menschen innerhalb kürzester Zeit in finanzielle Schwierigkeiten. Das mit Hartz IV gewollte „ Fördern und Fordern „ gab es noch nie. Betroffene können ihre Wohnung verlieren, weil die Sanktionen durch den Berater / In beim Job-Center bis in die Miete oder die Nebenkosten eingreifen.

Wir brauchen wieder eine menschlichere Gesellschaft und eine Sozialpolitik, die diesen Namen auch verdient

Der AFA Unterbezirksvorstand fordert die SPD auf wieder zu ihren Grundpositionen zurück zu finden und eine Politik für die Menschen zu machen.

Die SPD muss das soziale Gewissen und immer ein verlässlicher Partner der Arbeitnehmer / Innen und Gewerkschaften für gute Arbeit und gutes Leben sein.

Die AFA Unterbezirk Vorderpfalz fordert daher:

  • gleicher Lohn für gleiche Arbeit für Frau und Mann
  • keine Abkehr von Tariftreue
  • bei Ausstieg aus Tarif – Tarif für allgemein verbindlich erklären
  • keine Abkehr vom Mindestlohn
  • vorhandene Ausnahmen beim Mindestlohn beseitigen
  • keine neue Ausnahmen beim Mindestlohn z.B. bei Asylbewerbern und Flüchtlingen
  • ständige Anpassung des Mindestlohn – Ziel mindestens 15 €
  • starke Einschränkung von Werkverträge und Leiharbeit in den Betrieben – starke Einbindung der Betriebsräte in diesem Bereich
  • gebührenfreie Meisterausbildung
  • keine befristete Arbeitsverträge von Lehrer / Innen die vor den Ferien auslaufen – Ziel nur Festeinstellungen und keine Befristungen – Lehrer / Innen werden immer gebraucht
  • mehr Förderung der Arbeitslosen / Langzeitarbeitslosen
  • keine Sanktionen bei den Mieten und Nebenkosten da sonst Wohnungsverlust droht
  • Anpassung des Hartz IV Satzes auf 500 €
  • Erhöhung des Hartz  IV Satzes für die Kinder aller Altersgruppen
  • gebührenfreie Bildung muss bestehen bleiben
  • Einsatz für einen paritätischen Krankenversicherungsbeitrag
  • Verbesserungen in allen Sozialbereichen im Interesse der Menschen
  • Rückführung des Renteneintrittsalter auf 65 Jahre fest
  • Ausbau bezahlbarer sozialer Wohnungsbau für alle betroffene Bürger / Innen
  • Sozial differenzierte Einkommenssteuer mit einem höheren Spitzensteuersatz
  • Wiedereinführung der Vermögenssteuer
  • Wiedereinführung der Erbschaftssteuer

Innerhalb der Partei:

  • Stärkung der Arbeitsgemeinschaften auf allen Ebenen
  • Aufstellung der Listen für Bundes-, Landtags-, Kreis- und Stadtratsfraktionen usw. auf eine breitere Basis stellen – keine Entscheidungen in den Hinterzimmern der Macht
  • Mitgliederentscheidungen bei Spitzenpositionen
  • Überdenken der Quotenregelung auf allen Ebenen
  • Bessere Einbindung der rein ehrenamtlichen Mitglieder als Delegierte auf den Parteitagen aller Ebenen

Ansprechpartner:

Vorsitzender:
Holger Scharff * Erbgasse 12 * 67065 Ludwigshafen am Rhein

Tel. 0621 – 57 78 88 Fax: 0621 – 572 406 10 Email: Holger.Scharff(at)gmx.de Mobil: 0177 214 58 68

Veröffentlicht am 21.04.2016

 

Pressemitteilung SPD Mundenheim: Hans-Otto Morgenthaler 50 Jahre in der SPD

Zahlreiche Gäste konnte Landtagsvizepräsident a.D. Gerd Itzek beim traditionellen SPD Sonntagsfrühstück in Mundenheim begrüßen. So den Fraktionsvorsitzenden im Landtag Rheinland-Pfalz Alexander Schweitzer MdL und die Landtagsabgeordnete und Mundenheimer Ortsvorsteherin Anke Simon. Ebenso waren viele Orts- und Stadträte anwesend.

Alexander Schweitzer MdL machte in seinem Grußwort die Erfolge der rheinland-pfälzischen SPD in den zurückliegenden 5 Jahren deutlich so unter anderem die gebührenfreie Bildung, die gute wirtschaftlichen Erfolge in Rheinland-Pfalz und vieles mehr. Wichtig war Schweitzer, dass

Gebührenfreiheit mit einer anderen Ausrichtung in der Landesregierung auf dem Spiel steht, was für viele Eltern sehr teuer wird.

Die Landtagsabgeordnete Anke Simon will nach ihrer Wahl in den Landtag sich weiter einsetzen für eine gute Bildung in Rheinland-Pfalz. Sie will ihren Einsatz für Ludwigshafen fortsetzen, was besonders wichtig ist bei den kommenden Aufgaben wie der Sanierung der Hochstraße Nord.

Die beiden Abgeordneten Anke Simon und Alexander Schweitzer ehrten gemeinsam für 50 Jahre Mitgliedschaft Hans-Otto Morgenthaler der sich unter anderem im Bereich der Migrations- und Asylpolitik stark engagiert.

Bild vlnr:

Anke Simon MdL | Hans Otto Morgenthaler | Alexander Schweitzer MdL

Veröffentlicht am 09.03.2016

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

 

 
Besucher:977220
Heute:14
Online:1